Hinweise für regionale Bündnisse

Jetzt regionale Bündnisse gründen!

Landesjugendring NRW unterstützt Einsatz für Freiräume

Zwei Monate nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung vor dem Landtag können sich nun auch lokale Gruppen dem Bündnis für Freiräume anschließen. Der Zusammenschluss aus Jugendverbänden und anderen gesellschaftlichen Akteuren möchte erreichen, dass junge Menschen wieder mehr Zeit haben, über die sie selbst verfügen können.

Mit Starter-Kits, Beratungen und finanzieller Förderung unterstützt das Bündnis die Arbeit in Städten und Kommunen in Nordrhein-Westfalen. „Um Freiräume für junge Menschen umsetzen zu können, müssen wir uns auf allen Ebenen engagieren. Kommunal kann viel Wichtiges umgesetzt werden, zum Beispiel die jugendgerechte Gestaltung öffentlicher Plätze“, erklärt Sarah Primus, Vorsitzende des Landesjugendrings NRW.

Auf der Vollversammlung des Landesjugendrings am 28. Oktober 2014 wurden an Vertreter/innen aus Duisburg, Coesfeld und Heinsberg bereits erste Starter-Kits überreicht.

Mehr Informationen und alle Unterstützer/innen finden sich hier auf unserer Webseite www.buendnis-fuer-freiraeume.de. Dort werden in Zukunft auch die regionalen Bündnisse vorgestellt.